Historie

Lederwaren Liedtke - in Familienbesitz in vierter Generation.

Gegründet 1893 als Sattlerei in Nordenburg, Kreis Gerdauen, in Ostpreußen. In späteren Jahren Erweiterung mit Polsterei und Lackierung.

Wiederaufnahme der Geschäftstätigkeit nach dem 2. Weltkrieg in Uetersen, Kreis Pinneberg, als Sattlerei und Polsterei mit Verkauf von Polster-, Sattlerei- und Lederwaren.

Im Laufe der Jahre wurde der Handwerksanteil geringer und der Handelsanteil größer.

Im Jahre 1970 übernahm Hannelore Wilke, geb. Liedtke, den Betrieb als reinen Einzelhandel von ihrem Vater.

In den Folgejahren begann die Spezialisierung zum Lederwarenfachgeschäft.

Rainer Wilke, nach Ausbildung, 1979 in den Familienbetrieb eingestiegen, führt seit 1989 mit seiner Frau Kirsten Wilke den Betrieb.

Zwischenzeitlich gab es Filialen in Kiel und Hamburg.

Im Jahr 2000 wurde das Geschäft in Uetersen geschlossen.

Mit Umbau und Erweiterung des Geschäftes in Elmshorn wurde ein Jahr später der Firmensitz mit Verwaltung und Lager nach Elmshorn verlegt.

Die einzig verbliebene Filiale in Neumünster, 1991 eröffnet, wurde 2008 an den jetzigen Standort verlegt.

Die Ladenverkaufsfläche in Elmshorn wurde in den Jahren 2009 und 2010, mit zweitem Eingang in Richtung Innenstadt, auf die heutige Größe erweitert.